Trauung

 

Warum Kirche und Standesamt?

Für Eheschließungen sind in Deutschland grundsätzlich die Standesämter zuständig, hier werden die Paare gesetzlich getraut. In der Kirche wird die bereits geschlossene Ehe dann von beiden Partnern vor Gott und der Gemeinde bezeugt; gemeinsam bitten Brautpaar und Gemeinde um Gottes Segen für die Verbindung.

 

Können wir uns für unsere Trauung eine Kirche aussuchen?

Die kirchliche Trauung versteht sich nicht vorrangig als eine Dienstleistung der Kirche, sie ist vielmehr eine öffentliche Gottesdienstfeier der Gemeinde aus Anlass einer Trauung – dazu lädt auch das Glockengeläut ein.

Der Gottesdienst findet in den meisten Fällen in der Kirchengemeinde statt, in der Sie leben; zumindest ein Partner muss Kirchenmitglied sein. Ist einer der beiden Partner Mitglied einer anderen christlichen Kirche, so ist in vielen Fällen die Feier eines gemeinsamen ökumenischen Gottesdienstes in einer der Kirchen möglich. Falls Sie nicht wissen, zu welcher Kirchengemeinde Sie, Ihr Partner oder Ihre Partnerin gehören, helfen Ihnen die Mitarbeitenden des Kirchenkreisamtes gerne weiter. Soll der Gottesdienst an einem anderen Ort stattfinden, muss dies in Absprache mit beiden Kirchengemeinden geregelt werden.

Bedenken Sie bitte, dass Pastor oder Pastorin oder auch die Kirche zu Ihrem Wunschtermin möglicherweise nicht zur Verfügung stehen, sprechen Sie daher die Termine rechtzeitig ab.

Besonders beliebte „Hochzeitskirchen“ erbitten teilweise von Mitgliedern anderer Kirchengemeinden einen Kostenbeitrag für Küsterdienste, Reinigung oder Heizung; bitte bedenken Sie auch dies bei Ihrer Planung.

 

Wie ist der Ablauf?

Einige Zeit vor dem Traugottesdienst wird sich der Pastor mit Ihnen zum Traugespräch verabreden; bei diesem Gespräch können Sie dann alle Dinge ansprechen, die Sie geklärt wissen wollen. Gerne dürfen Sie auch Wünsche zur Gestaltung des Gottesdienstes äußern – aufwändigere Wünsche, etwa zur musikalischen Gestaltung, sollten Sie möglichst frühzeitig abklären.

Im Vorfeld des Gespräches mit dem Pastor können Sie sich bereits Gedanken über einen Trauspruch aus der Bibel machen oder Lieder, die Ihnen gefallen, aus dem Gesangbuch heraussuchen.