Evangelische Jugend

 

5 Mitarbeiter/innen aus der Evangelischen Jugend bekamen das Kreuz auf der Weltkugel

 

Das „Kreuz auf der Weltkugel“ ist das Zeichen der Zugehörigkeit zur Evangelischen Jugend, die an der St.-Sylvester-Kirchengemeinde traditionell stark verankert ist.

Das „Kreuz auf der Weltkugel“ wird verliehen an junge Menschen, die sich seit mehreren Jahren in der kirchlichen Jugendarbeit engagieren und sich für die Interessen von Kindern und Jugendlichen einsetzen. In diesem Jahr wurden Mathilda Bruns, Charlotte Gehring, Lea Hilmes, Céline Lebescond, Kirsten Schleid mit diesem Zeichen geehrt. Mit hoher Motivation, vielen kreativen Ideen und großer Einsatzbereitschaft gestalten sie die Kinder- Jugendarbeit an St.-Sylvester. Mitarbeiter/innen der Evangelischen Jugend hatten gemeinsam mit Diakonin Schimnick und Pastor Thon-Breuker den Gottesdienst am 8.11. .2015 in der St.-Marien-Kirche gestaltet. Das diesjährige Thema hieß „Wir sind alle unter Gottes Schirm“.

 

Vor der St.-Sylvesterkirche:  Tobias Sommer, Nele Thelen, Michael Betke, Sophie Zielke, Hendrik Hermes, Alexandra Lau, Pascal Plietzka von der Evangelischen Jugend. Zu ihr gehören derzeit 55 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Wir alle haben schon unsere jugendlichen Mitarbeiter in Gottesdiensten gesehen. Aber auch im Zeltlager oder in der Konfirmandenzeit sind wir immer dabei. Egal ob früh am Morgen, spät am Abend oder am Wochenende, auf die Ev.Jugend ist immer verlass. Wir selbst sehen es nicht als Arbeit, sondern eher als Möglichkeit an, mit anderen etwas zu unternehmen, sich auszutauschen und zusammen Spaß zu haben. Wir lachen viel, singen gerne, aber dennoch sind wir stets mit Ehrgeiz und Konzentration (meistens jedenfalls) dabei. Außerdem freuen wir uns immer über positive Rückmeldung nach vollbrachter „Arbeit“ und freuen uns, wenn diese wertgeschätzt wird.
Ein großes Dankeschön an unsere Gemeinde, die unsere Jugendarbeit in der Kirche tatkräftig unterstützt und diese ermöglicht
Wir helfen gerne und freuen uns über kräftige Unterstützung!

 

Stärkster Konfirmandenjahrgang seit langer Zeit

58 Mädchen und Jungen wurden am 11. und  18. Mai in der St.-Sylvester-Kirche  konfirmiert. In ihrer Konfirmandenzeit wurden sie begleitet von Diakonin Petra Schimnick, Pastor Wolfgang Thon-Breuker und einem 12köpfigen Team aus der Ev. Jugend. Viele der ehemaligen Konfirmanden haben sich inzwischen in der Evangelischen Jugend angemeldet und warten auf ihren Teenie-teamer-Kurs und den Juleica-Kurs, der sie zur Mitwirkung in der Konfirmandenarbeit und den zahlreichen Aktivitäten der Ev. Jugend berechtigt.