Diese Voruntersuchungen bildeten das Fundament für ein sorgfältiges Konservierungs- und Restaurierungskonzept der Gewölbeflächen, Rippen, Pfeiler, Wandmalereien und Steinobjekte. Erforderlich waren dafür zunächst vorbereitende Maßnahmen wie Putzausbesserung und Verlegung der elektrischen Kabel. Dann konnte es losgehen: „Grundlegender Ansatz für das Konzept ist der möglichst vollständige Erhalt des überkommenen Zustandes aller Bereiche“, war von Diplom-Restauratorin Christiane Maier zu vernehmen.

Eine grundlegende Überlegung spielt dabei eine maßgebliche Rolle: „Mit Ausnahme einer Reinigung sollen sich optisch möglichst keine Veränderungen für den Kirchenraum ergeben.“

Das beginnt in der konkreten Umsetzung bei der Trockenreinigung der Gewölbe sowie der Konservierung von Malschicht und Putzflächen, wobei jüngere Fassungen der Restaurierungen der Jahre 1913/14 beziehungsweise 1961/62 in stark geschädigten Bereichen zweitrangig behandelt werden. Darüber hinaus ist die Retusche störender Flecken und Vergrauungen der Fondflächen mit farblich angepasster Kalktünche sowie eine Lasur oder sogenannte „Rigatinoretusche“ im Bereich der aus dem Kirchenraum beziehungsweise von den Emporen wahrnehmbaren Malschichtfehlstellen erforderlich: „Gegebenenfalls müssen einzelne Teilflächen der Rankenmalerei rekonstruiert werden“, so Christiane Maier.

Sollte die Konservierung größerer Putzflächen aufgrund der Schäden am Träger technisch nicht durchführbar sein, müssen diese Bereiche zunächst gesondert behandelt und dann ausgetauscht werden. Die Reinigung und Konservierung betrifft zudem die Rippen, Pfeiler, Schlusssteine und Kapitelle, wobei diese anschließend im Sinne einer Teilübermalung von fleckigen oder abgeriebenen Bereichen eine flächige Retusche erfahren. Das geschieht natürlich unter der Prämisse, dass die grundsätzlich in Frage kommenden Konservierungsmaterialien und –methoden im Rahmen einer Musterfläche getestet werden und auf diese Weise die Grundlage des vorliegenden Leistungsverzeichnisses bilden.

Ein Artikel von Heiko Bockstiegel